nach
oben
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Installateur
BAD&CO Braunschmidt, Mönchhof

Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Grundwasser hat immer eine konstante Temperatur und eignet sich daher gut als Wärmequelle. Wie tief das Grundwasser liegt, entscheidet darüber ob und wie es genutzt werden kann. Liegt es zum Beispiel sehr tief braucht es eine leistungsstarke Pumpe und einen größeren Energieaufwand, um das Wasser hochzupumpen.

Das Grundwasser wird mit einem Saugbrunnen entnommen  und in die Wärmepumpe geleitet. Die Wärme des Grundwassers wird für die Warmwasseraufbereitung und die Heizung genutzt. Das kalte Grundwasser wird über einen Schluckbrunnen zurück in das Grundwasser geführt. 

Vorteile:

  • Für kleine Grundstücke geeignet
  • Gleichbleibende Effizienz, das ganze Jahr über
  • Sehr niedrige Betriebskosten
  • Gute Energieausbeute
  • Energieeffizient
  • Sehr wirtschaftlich

Nachteile:

  • Nicht für Trinkwassergebiete und Schutzgebiete genehmigt. 
  • Bewilligungspflichtig
  • Nicht jedes Grundwasser ist geeignet, zum Beispiel wenn es sehr eisenhaltig ist.
  • Vereisungsgefahr
  • Hoher Planungsaufwand

Wasser-Wasser Wärmepumpe mit Oberflächenwasser

Wasser-Wasser Wärmepumpen nutzen die Energie aus Seen, Bächen oder Flüssen. Sie werden eher seltener installiert, die am häufigsten genutzten Wasser-Wasser Wärmepumpen nutzen Grundwasser. Der Wirkungsgrad von Wasser-Wasser Wärmepumpen ist vergleichsweise höher als der von Erdwärme-Anlagen da fließendes Gewässer meist wärmer ist, als die Sole.

Vorteile:

  • Hoher Wirkungsgrad

Nachteile:

  • Vereisungsgefahr
  • Keine Versorgungssicherheit bei Frost und Kälte 
  • Bewilligungspflichtig

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Heizen mit Wärmepumpe im Eigenheim

Sonnenenergie wird in Erdreich, Grundwasser und Luft gespeichert und ist das ganze Jahr über, zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar. Wärmepumpen nutzen diese kostenlose Energie.

Weiter lesen

ErdreichWärmepumpen

Die Erdwärmepumpe ist effizient, leistungsstark und lässt sich gut mit anderen erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel Photovoltaik, kombinieren. Gewonnen wird die Energie aus dem Erdreich mittels Flächenkollektor oder Erdsonde.

Weiter lesen

Luft-Wärmepumpen

Bei den Luft-Wärmepumpen unterscheidet man Luft-Luft-Wärmepumpen und Luft-Wasser-Wärmepumpen. Was sind ihre Vor- und Nachteile?

Weiter lesen
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise der Website zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.