nach
oben
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Im Sommer lässt sich die Hitze im Innenraum meist noch schwerer Aushalten, als draußen. Wenn im Zimmer die Hitze steht und auch das Lüften nichts mehr bringt, dann heißt es Ventilator oder Klimaanlage an. Während der Ventilator nur einen eingeschränkten Aktionsradius hat, klagen immer wieder Menschen über Verkühlung, sowie Kopf- und Halsschmerzen, die sich auf die Klimaanlage zurückführen lassen. Klimadecken versprechen Abhilfe. Wir haben uns Funktionsweise und Wirkung von Klimadecken genauer angesehen.

Klimadecke und -wand:

  • Stille, sanfte Kühlung – optional kann auch geheizt werden
  • Ideal für gesunde, hygienische Kühlung: kein Luftzug, keine Verteilung von Bakterien oder Mikroorganismen
  • Umweltfreundlich und energiesparend
  • Beste Einsatzmöglichkeiten bei solarer Kühlung

Die Kühldecke bläst im Gegensatz zur Klimaanlage keine kalte Luft durch den Raum und schafft dadurch ein angenehmes Raumklima. Die Funktionsweise der Deckenkühlung ist einfach und effizient: kaltes Wasser zirkuliert durch die Rohre und kühlt die Decke über ihre gesamte Fläche. Dank Strahlungsaustausch fühlt sich der Mensch wohl: Er gibt überschüssige Wärme über die Umgebung an die Kühlflächen ab. Es entsteht ein angenehm kühles Raumklima – geräuschlos und ohne kalte Luftströme. Ideal für heiße Sommmertage. Diese sogenannte Flächenkühlung wird daher auch „gesunde Kühlung“ genannt.

Klimadecken sind eine Kombination aus Kühl- und Heizdecke. Sie sorgen für das richtige Wohlfühlklima, heizen im Winter und kühlen im Sommer.  Klimadecken bestehen aus Rohrregistern, durch die heißes oder kaltes Wasser fließt. Die Rohrregister werden entweder in die Betondecke eingegossen oder als Module an der Decke montiert. In Form von Modulen kann die Klimadecke auch nach baulicher Fertigstellung oder im Zuge einer Sanierung eingebaut werden. Modul-Kühlflächen lassen sich ganz einfach auf Decken, Dachschrägen, Massivwänden und Trockenbau-Wänden anbringen. Manche Modelle bieten die Möglichkeit, Deckenelemente separat anzusteuern. 
 

Vorteile:

  • Kurze Montagezeiten - kann auch nachträglich eingebaut werden
  • Spart bis zu 30 % Energiekosten
  • Frei von Zugluft – wirbelt keinen Staub auf
  • Geräuschlos – kann auch nachts laufen
  • Angenehmes Raumklima durch Strahlungsaustausch
  • Temperatur kann in jedem Raum einzeln geregelt werden
  • Wartungsfrei
  • Umweltfreundlich und energiesparend
  • Großflächige Kühlung von Decken und Wänden
  • Schallschutz

Die Funktionsweise einer Deckenkühlung:

Die Funktionsweise der Kühldecke ist einfach und effizient. Die warme Luft steigt nach oben. Die Kühldecke nimmt die Wärme auf und transportiert sie mit dem Kühlwasser ab. Die so gekühlte Luft sinkt wiederum ab und die Luft beginnt im Raum zu zirkulieren. Eine angenehm kühle Atmosphäre entsteht – ganz ohne Zugluft. Diese sogenannte Flächenkühlung gilt daher auch als gesunde Kühlung – im Gegensatz zur Klimaanlage.

Deckenkühlung und Deckenheizung von Variotherm:

Schwitzen ade mit Deckenkühlung

Erleben Sie das neue Wohngefühl mit einer Kühldecke. Die Montage ist schnell, einfach und bei allen Dach- und Deckenkonstruktionen möglich und kann auch nachträglich eingebaut werden. 

Von der Planung bis zur Fertigstellung ­alles aus ­einer Hand. Verwirklichen Sie Ihre Pläne mit den kompetenten Fachberatern von Bad & Co.

VEREINBAREN SIE NOCH HEUTE IHREN KOSTENLOSEN BERATUNGSTERMIN!

Sie interessieren sich für Wand- und Deckenkühlung? Sie brauchen den Rat eines Profis? Dann vereinbaren Sie einen persönlichen kostenlosen Beratungstermin bei BAD&CO. Um einen Termin zu vereinbaren, rufen Sie uns an oder füllen Sie ganz unverbindlich das Kontaktformular aus:

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Zentrale oder dezentrale Lüftung?

Zu Hause dicke Luft? Das muss nicht sein! Mit einer Wohnraumlüftung schaffen Sie daheim immer das perfekte Wohlfühlklima. Doch welches System eignet sich für Ihr zu Hause: Zentrale oder dezentrale Lüftung?

Weiter lesen

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Automatische Wohnraumlüftung reinigt die Luft von Feinstaub und Pollen, bringt Erleichterung für Allergiker, führt Schadstoffe und verbrauchte Luft ab und spart Energie. Niedrigenergiehäuser brauchen eine Lüftungsanlage, um Schimmel vorzubeugen.

Weiter lesen