nach
oben
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Barrierefreie Produkte

Ein entspanntes Bad ist eine Wohltat  für Körper und Seele. Durch körperliche Einschränkungen, die mit Alter, Krankheit oder Behinderung einhergehen, kann das Ein- und Aussteigen in die Badewanne  zu einem Kraftakt werden und birgt auch ein Verletzungsrisiko. Mit einer barrierefreien Badewanne muss man auf ein entspannendes Bad auch in Alter oder Krankheit nicht verzichten.

Selbst für junge, gesunde Menschen, die gerade ein Haus bauen ist die Anschaffung einer barrierefreien Badewanne eine Überlegung wert. Denn ein barrierefreies Bad gibt einem im Alter die Möglichkeit so lange wie möglich selbstständig zu bleiben und zu Hause zu wohnen.  

Doch wie sieht eine barrierefreie Badewanne aus und welche Eigenschaften hat sie? Sind Barrierefreiheit und ansprechendes Design miteinander zu vereinen, oder müssen Form und Stil der Funktion weichen?

Ob sinnvolle Investition in die Zukunft oder Notwendigkeit, ein barrierefreies WC bietet viele Vorteile und sollte bei Neubau oder Sanierung in Betracht gezogen werden. Dabei müssen Sie bei der  Badgestaltung keine Kompromisse eingehen. Denn das barrierefreie WC zeichnet sich besonders in Sachen Komfort und Hygiene aus. Die meisten namhaften Hersteller legen großen Wert auf Funktionalität und ansprechendes Design der barrierefreien Produkte.

Die barrierefreie Badewanne

Die TWINLINE 2 von Artweger ist platzsparend und eignet sich auch für kleine Bäder, da sie Dusche und Bad barrierefrei vereint. Bild: Artweger

Die barrierefreie Badewanne ist vor allem eines – individuell auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst. Es gibt zahlreiche intelligente Lösungen für Menschen deren Kraft und Bewegungsspielraum, durch Behinderung, Alter oder Krankheit eingeschränkt sind.  Eine gute Beratung ist wichtig, um die Badezimmereinrichtung auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen.

Die barrierefreie Badewanne zeichnet sich durch Komfort und Funktionalität aus. Das Design kommt dabei nicht zu kurz. Auch mit einem kleinen Badezimmer muss man auf eine barrierefreie Wanne nicht verzichten. Praktische Kombinationen aus Dusche und Badewanne  machen es möglich.

Durch eine integrierte Türe ist ein bodenebener Einstieg in den Dusch- und Badebereich möglich. Die Türe ist meist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und umlaufend abgedichtet. Die Wanne ist auf der Duschseite verbreitert und bietet genug Platz zum Waschen. Auch die Liegefläche ist großzügig bemessen.

Funktionen einer barrierefreien Badewanne

Die Duschbadewanne Twinline 1 von Artweger. Bild: Artweger

Je nach Bedarf kann eine barrierefreie Badewanne mit diesen Funktionen ausgestattet werden:

  • Ebenerdiger Einstieg: Ein ebenerdiger Einstieg ist eines der wichtigsten Merkmale einer barrierefreien Badewanne. Darauf sollte vor allem bei einer altersgerechten Badplanung nicht verzichtet werden.
  • Integrierter Hebesitz: Ein Hebesitz hilft Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung beim Auf- und Niedersetzen. Der Hebesitz darf nicht rutschen oder wackeln.
  • Großzügige Einstiegstüre: Die Einstiegstüre in die Badewanne sollte möglichst breit sein.
  • Praktische Türlösung: Je nach Typ der barrierefreien Badewanne oder Dusch-Badewannenkombination sind verschiedene Türlösungen sinnvoll: durchgehende Duschtür, geteilte Tür, Badewannentür.

Das WC

Geberit Aquaclean überrascht mit smarten Funktionen. Bild: Geberit

Für barrierefreie WCs gelten besonders hohe Hygienestandards. Sie bestehen häufig aus Materialien mit antibakterieller Wirkung und sind spülrandlos. Viele sind mit einer Selbstreinigungsfunktion ausgestattet. Eine Absaugfunktion verhindert das Entstehen unangenehmer Gerüche. Besonders praktisch ist auch eine integrierte Duschfunktion. Nach dem Toilettengang wird der Po zunächst mit einem warmen Wasserstrahl gereinigt und anschließend durch einen Warmluftföhn mit regulierbarer Temperatur getrocknet.

Eine berührungslose WC-Deckel Automatik und eine WC-Sitzheizung, tragen  wesentlich zum Komfort bei. Höhenverstellbare Wand-WCs bieten die Möglichkeit die Sitzhöhe des WCs an die Bedürfnisse des Benutzers anzupassen. Manche Toiletten lassen sich sogar bequem mit der Fernbedienung steuern. 

Die Ausstattung eines barrierefreien WCs

  • Geringe Greifhöhe: Bei eingeschränkter Mobilität und weniger Muskelkraft sinnvoll.
  • Stützklappgriff: Bietet Unterstützung bei eingeschränkter Beweglichkeit und Kraft. Er ist raumseitig montiert und kann weggeklappt werden,  um mehr Bewegungsraum zu haben.
  • Winkelgriff: Wird an der Wand angebracht und gibt Halt beim Setzen und Aufstehen.
  • Spülerauslöser mit Fernbetätigung: Neben der Toilette ermöglicht der Spülerauslöser das Betätigen der Spülung, ohne sich umzudrehen. Die Spülung sollte vom Sitzen aus erreichbar sein, also am Klappgriff oder an der Wand montiert werden.
  • Anlehnfläche: Eine Rückenlehne oder ein Spülkasten sind bei eingeschränkter Mobilität hilfreich, da sie den Oberkörper stützen. Bei einer Sitztiefe von mehr als 55 cm ist eine Anlehnfläche auf jeden Fall erforderlich.
  • Handwaschbecken: Sollte auf 90 cm Höhe montiert werden und eine Tiefe von 35 – 45 cm haben.
  • Notruf, Schnurtaster:  Damit im Notfall, etwa bei einem Sturz, jemand verständigt werden kann, sollte in der Nähe des WCs ein Notruf mir Schnurtaster angebracht werden. Die Schnur reicht dabei zu Boden, damit der Notruf auch von gestürzten, am Boden liegenden Personen betätigt werden kann.
  • WC-Tür: Die WC-Tür muss sich nach außen öffnen lassen, damit der Bewegungsraum im WC erhalten bleibt. Außerdem muss sich die WC-Tür von außen entriegeln lassen. Eine Mindestbreite von 80 cm ist einzuplanen. Ein Zuziehgriff, der auf einer Höhe von ca. 80 cm montiert wird, ist praktisch und hilft vor allem Rollstuhlfahrern beim Schließen der Tür. 

Das Washlet von Toto

 

Ob Neubau oder Sanierung, kleines oder großes Bad eine barrierefreie Ausstattung ist in jedem Fall eine sinnvolle Investition in die Zukunft. Einstiegshilfen und Übersetzhilfen erleichtern zwar das Übersteigen des Badewannenrandes, ist die Badewanne jedoch von vorneherein barrierefrei angelegt, so sind aufwendige Zusatzbehelfe nicht notwendig. Ihr BAD&C0 Fachberater hilft gerne dabei, das Bad individuell auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Was kostet ein barrierefreies Bad?

Ein barrierefreies Bad ist ein Bad passend für Generationen. Doch was kostet ein solches Bad eigentlich?

Weiter lesen

Barrierefreies Bad

Schön und praktisch: Lassen Sie sich in Sachen barrierefreie Badplanung von unserer Bädergalerie inspirieren. Die Profis von Bad & Co verwandeln Ihr Badezimmer in ein Generationenbad mit pflegeleichten Materialien, intelligentem Design und Stil.

Weiter lesen

Bad renovieren – so wird’s gemacht!

Es wird Zeit, dass Sie sich von dem alten Fliesenmuster und der quietschenden Duschtür verabschieden. Hier erfahren Sie, wie eine Badsanierung funktioniert – und warum Sie sich Unterstützung vom Profi holen sollten!

Weiter lesen