nach
oben
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Generationenbad perfekt geplant

Generationenbäder sollen in jeder Lebensphase und jedem Alter so wenig Barrieren wie möglich aufweisen und dabei höchsten Komfort anbieten. Jetzt denken Sie vielleicht an nicht so schöne Bäder wie in Krankenhäusern, aber das muss nicht sein. Funktionalität und Ästhetik lassen sich problemlos bei einem barrierefreien Generationenbad vereinen, so dass es sich gar nicht von einem Design Bad unterscheidet.

Es wird den Wünschen von Menschen jeden Alters gerecht: Das Generationenbad bietet Sicherheit und praktische Funktionen, die sich an den Bedürfnissen von Kleinkindern und älteren Menschen orientieren. Somit ermöglicht es ein langes, selbstbestimmtes Leben ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Das Generationenbad erhält die Lebensqualität der gesamten Familie.

Warum ein Generationenbad von Anfang an planen?

Wenn Sie gerade ein Haus bauen, denken Sie am besten heute schon an morgen bei der Badplanung - an Kinder und an das Älterwerden. Wenn von Anfang an Fehler bei der Planung vermieden werden, erfüllt Ihr Bad alle Anforderungen für jede Lebenssituation und Eventualität.

Warum das jetzige Bad in ein Generationenbad umwandeln?

Bei der Renovierung von alten Bädern ist es ebenfalls schlau es bei dieser Gelegenheit in ein barrierefreies Bad zu verwandeln. Es ist eine Investition in die Zukunft, so dass die Lebensqualität und das selbstbestimmte Leben lange erhalten werden kann.

Welche Elemente sind für Kinder praktisch?

  • Rutschfeste Böden
  • Niedrige Schwellen oder bodengleiche Duschen für besseren Einstieg
  • Badewannen mit niedrigem Rand für besseren Einstieg
  • Weit zu öffnende Duschtüren

Was ist für Erwachsene wichtig in der Badplanung?

  • Langlebige und anspruchslose Materialien
  • Pflegeleichte Badkeramik
  • Intelligente Badplanung
  • Ausstattung soll der Entspannung beitragen

Worauf ist bei einem Bad für Senioren zu achten?

  • Möglichst lange Wahrung der Selbstständigkeit bis ins hohe Alter
  • Einfacher Einstieg in Badewanne und Dusche
  • Niedriges Verletzungsrisiko
  • Haltegriffe
  • Sitzmöglichkeiten

Was braucht mein Generationenbad?

Welche Ausstattung und Elemente ein Generationenbad benötigt wissen die Profis von Bad & Co. Es folgen nun ein paar wichtige Elemente eines perfekt geplanten barrierefreien Bades.

Stützgriffe

Für Menschen, deren Mobilität eingeschränkt ist, sind Stützgriffe unerlässlich. Unfälle und daraus entstehende Verletzungen können so leichter verhindert werden. Griffe lassen sich ganz einfach und auch unauffällig ins Bad einplanen. Für Kinder und Senioren sind solche Griffe gleichermaßen praktisch und sorgen für Sicherheit in der Dusche, bei der Badewanne oder bei der Toilette.

Duschböden

Duschböden stellen auch ein gewisses Risiko dar leicht auszurutschen und sich zu verletzen. Aus diesem Grund ist es wichtig auf rutschhemmende Oberflächen zu achten, damit es keinen Unterschied macht ob Kinder duschen, Erwachsene oder ältere Personen. Was sich ebenfalls als sehr praktisch erweist sind, bodenebene Duschen. So kann man nicht stürzen und sie sehr komfortabel begehen.

Duschtüren

Klappbare Duschtüren erweisen sich ebenfalls als praktisch, da sie nicht nur Platz sparen, sondern auch einen sehr leichten Einstieg in die Dusche ermöglichen.

Diese Falttüren lassen sich von innen nach außen öffnen und nehmen daher wenig Platz weg. Da es aus Sicherheitsglas besteht, sind sie einwandfrei und stellen also kein Risiko dar. Also steht auch einem kleinen Bad nichts im Wege barrierefrei zu sein. 

Badewannen

Bei Badewannen in barrierefreien Badezimmern sollte auf die Höhe des Einstiegs geachtet werden. Wird dieser so niedrig wie möglich gehalten, können Kinder oder ältere Personen leichter einsteigen.

Es gibt aber auch sogenannte begehbare Badewannen, mit Türe, bei denen ein Übersteigen des Wannenrandes nicht mehr notwendig ist.

Badkeramik

Ecken können gefährlich sein, da man sich leicht stoßen. Somit stellen sie ein gewisses Verletzungsrisiko für kleine Kinder oder ältere Menschen dar. Daher sind runde Formen besser geeignet in einem Generationenbad und auch platzsparender. Das Bad sieht einerseits gut aus und ist andererseits auch funktional.

Barrierefreie Bäder müssen nicht mehr an Krankenhäuser erinnern, sondern sind in vielen verschiedenen Stilrichtungen erhältlich und können an Ihre individuellen Wünsche angepasst werden.

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Barrierefreie Badewanne mit Stil

Durch körperliche Einschränkungen, kann das Ein- und Aussteigen in die Badewanne  zu einem Kraftakt werden und birgt auch ein Verletzungsrisiko. Mit einer barrierefreien Badewanne muss man auf ein wohltuendes Bad auch in Alter oder Krankheit nicht verzichten. 

Weiter lesen

Barrierefreies WC: Komfort trifft Design

Ob sinnvolle Investition in die Zukunft oder Notwendigkeit, ein barrierefreies WC bietet viele Vorteile und sollte bei Neubau oder Sanierung in Betracht gezogen werden. Dabei müssen Sie bei der  Badgestaltung keine Kompromisse eingehen. 

Weiter lesen

Design-Trend: Bodengleiche Duschen

Eine bodengleiche Dusche besticht nicht nur durch den erhöhten Einstiegskomfort und mehr Sicherheit für jung und alt - sie wirkt auch um einiges großzügiger und lässt das Badezimmer optisch geräumiger und größer wirken.

Weiter lesen
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise der Website zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.