nach
oben
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Installateur
BAD&CO Braunschmidt, Mönchhof

Reinigungstipps für die Dampfdusche

Eine Dampfdusche bietet das komplette SPA-Erlebnis im eigenen Badezimmer: Dampfbad, Massage, Aromatherapie und vieles mehr. Sie hat viele positive Auswirkungen auf den Körper und das Wohlbefinden. Ein regelmäßiger Besuch der Dampfdusche wirkt entspannend, strafft die Haut, reinigt die Atemwege und hilft sogar gegen Winterdepression.  Eine Dampfdusche ist daher eine gute  Investition in die eigene Gesundheit. Mit unseren Tipps und Tricks zur richtigen Reinigung und Pflege hat man lange Freude an der Dampfdusche.

Manche Dampfduschen haben bereits ein Reinigungssystem vorinstalliert.  Was diese Systeme können und wie sie funktionieren, erfahren Sie hier: Reinigungssysteme für Dampfduschen: Entspannung mit Extra

Aber auch ohne Reinigungssystem sind Dampfduschen gut sauber zu halten, wenn man eine regelmäßige Reinigungsroutine hat. Denn bei Verschmutzungen wie zum Beispiel Kalk gilt: Je älter die Verschmutzung, desto schwieriger lässt sie sich entfernen.  Jede Dampfdusche ist anders ausgestattet, daher sollte man sich vor Anschaffung bereits beim Händler und in der Gebrauchsanweisung erkundigen, wie aufwändig Reinigung und Pflege der Dampfdusche sind.

So ist der Reinigungsaufwand zum Beispiel bei Massagedüsen höher als bei Lichttherapie, denn die Massagedüsen müssen regelmäßig von Kalkrückständen befreit werden. Bei der Entscheidung für oder gegen bestimmte Funktionen sollte man auf jeden Fall auch den Reinigungsaufwand bedenken.

Nach jeder Anwendung

  • Die Dampfdusche abkühlen lassen.
  • Wenn eine Aromatherapie genutzt wurde, Aromaeinsatz entnehmen und reinigen.
  • Oberflächen mit kaltem Wasser abspritzen.
  • Glastüren mit einem Glas-Abzieher abziehen, damit das Wasser keine Kalkflecken bildet.
  • Oberflächen mit einem Tuch trocken wischen.
  • Dampfdusche bei offener Türe trocknen lassen.
  • Die Sitze sollten dabei heruntergeklappt werden.
  • Raum gut durchlüften.
  • Eventuell mit einem Reinigungsmittel für Dampfduschen die Dusche durchputzen.
  • Eventuell Boden aufwischen.

 

Regelmäßig

Dampfgenerator entkalken Der Dampfgenerator muss regelmäßig entkalkt werden. Im Dampfgenerator wird der Dampf produziert und durch die Kondensation bilden sich Kalkablagerungen und Keime. Wie oft der Dampfgenerator zu entkalken ist, hängt auch von der Wasserhärte ab. Je härter das Wasser, desto öfter sollte man den Dampfgenerator enthärten, da hartes Wasser die Bildung von Kalkablagerungen begünstigt. Die Entkalkungszeit kann bis zu 12 Stunden oder länger betragen. Die Gebrauchsanweisung der Dampfdusche ist beim Entkalken unbedingt zu beachten.

  • Die Dampfdusche abkühlen lassen.
  • Entkalkungsöffnung des Dampfgenerators öffnen. Wo sich die Entkalkungsöffnung befindet ist von Dampfdusche zu Dampfdusche unterschiedlich. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass sich die Entkalkungsöffnung im Inneren der Dampfdusche befindet, bzw. leicht zugänglich ist.
  • Das Entkalkungsmittel in die Entkalkungsöffnung leeren. Bei der Wahl des Entkalkungsmittels sollte man sich an die Herstellerempfehlung halten.
  • Den Entkalkungsvorgang starten. Der Entkalkungsvorgang richtet sich nach dem Modell und dauert bis zu 12 Stunden. Entweder es läuft ein automatisches Programm, oder man muss die Dampfdusche mehrmals manuell ein- und ausschalten. Genaue Informationen zum Entkalkungsvorgang findet man in der Gebrauchsanweisung. Bei Fragen kann man sich auch an den Hersteller wenden.

 

Reinigungstricks

  • Kalkrückstände auf Massagedüsen und Glas mit Essig oder Zitronensäure entfernen.
  • Erste Anzeichen von Schimmel auf Silikonfugen können mit einer Mischung aus Backpulver und einem Teelöffel Wasser beseitigt werden.
  • Wasserflecken auf der Armatur mit einem Mikrofasertuch und Glasspülmittel entfernen.

 

Reinigung und Pflege sind neben dem Wohlfühlfaktor ein wichtiges Thema beim Dampfduschen-Kauf und sollten Teil jeder kompetenten Beratung sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass die Dampfdusche richtig gereinigt wird, setzt auf Reinigungssysteme. Doch auch wenn die Dampfdusche mit allen möglichen Reinigungssystemen ausgestattet ist, muss sie regelmäßig von Hand gereinigt werden. 

3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise der Website zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.