Vier Badezimmertrends für 2014

Mehr Technologie, mehr Natur, mehr Wellness, mehr Farbe - das sind vier der Badezimmertrends für 2014!


Farben

Nicht nur in der Mode geht es bunt zu - das Thema "Color Blocking" findet auch vermehrt im Badezimmer Einzug! Color Blocking beschreibt nichts anderes als einen Farbtrend, welcher in Farb-Blöcken gehalten wird. Das heißt: Es muss viel und kontrastreiche Farbe sichtbar sein, Muster sind tabu. Kräftige Wandfarben greifen so ineinander und machen den Gang ins Badezimmer zu einem Farberlebnis.

Technologien

Entertainment und elektronische Produkte werden immer mehr in das Bad integriert und zum festen Bestandteil der täglichen Pflegeroutine. Technologien sollen hierbei den Alltag erleichtern, für Entertainment und Spaß sorgen und den Nutzer individuell und personalisiert unterstützen. Das Badezimmer wird durch moderne Waterscreens, denen eine hohe Luftfeuchtigkeit sowie Spritzwasser nichts ausmacht, zum zweiten Wohnzimmer. Wasserdichte Bedienelemente um Radio und MP3-Player nutzen zu können, sowie drahtlose Schnittstellen mit denen mobile Geräte gekoppelt werden können, gehören bald zum Standardequipment im Bad. Der Aufenthalt im Badezimmer wird so zum Multitasking-Erlebnis. Mehr zum Thema "intelligentes Badezimmer" gibt es in diesem Blogeintrag!

Spa-Bereich

Neben Multimedia-Inhalten und technologischen Innovationen wird die tägliche Badroutine zum echten Wellnesserlebnis. Regendusche, Whirlpool, ansprechende Möbel und Optik - das neue Badkonzept ist ein Synonym für Luxus und Entspannung. Zeit, Ruhe und Sorgfalt, welche man sich mehr und mehr selbst im Alltag gönnt bzw. gönnen sollte, stehen hier im Mittelpunkt. Mehr zum Thema Badezimmer und dem Wandel zum persönlichen Spa-Bereich gibt es hier.

Das "grüne" Bad

Auch in anderen Wohnräumen zur Zeit sehr im Trend: natürliche Materialien! Diese halten jetzt auch vermehrt im Badezimmer Einzug. Holz, Glas, Keramik und Natursteine sorgen für eine behagliche Atmosphäre und Entspanntheit. Aber auch Elemente die eher ungewohnt sind, finden sich im Bad wieder, wie zum Beispiel dick belegte Böden (Teppiche), gepolsterte Podeste und elastische Kunststoffe, welche das Gefühl von Geborgenheit unterstützen sollen. Ebenso im Trend: Sparsamkeit und Nachhaltigkeit. Der sparsame Umgang mit Wasser ist hierbei ein wesentlicher Aspekt und wird das Badezimmerdesign in Zukunft prägen.


Quellen: wandundbeet.de; rialto-design.de; www.derinstallateur.at; Bild1; Bild2: Idea