Dusch-WCs – die Verbindung aus WC und Bidet

Täglich und ganz selbstverständlich nutzen wir Wasser beim Händewaschen, Duschen und Baden. Das Wasser gibt uns ein einzigartiges Gefühl von Frische und Sauberkeit. Warum sollten wir genau dieses Wohlfühlerlebnis nicht auch am WC vorfinden?


Der Trend des Dusch-WCs, der von Asien nach Europa kam, hat auch hierzulande einen Kulturwandel in Richtung mehr Hygiene und Wohlbefinden angestoßen. Während in Japan bereits 70 % der WCs mit Duschfunktion ausgestattet sind, steigt auch in Europa die Zahl der Haushalte in denen ein Dusch-WC anzufinden ist.

Was ist ein Dusch-WC und wie funktioniert es?

Das Dusch-WC ist eine Verbindung aus WC und Bidet und soll die herkömmliche Standardtoilette ablösen. Das Grundprinzip ist bei allen Dusch-WCs gleich: Ein warmer Wasserstrahl reinigt den Po berührungslos und sanft. Je nach Modell kann man auch in den Genuss von mehr Komfort kommen (individuelle Programmierung, Warmluftföhn, regulierbare Temperatur, Geruchsabsaugung).

Was spricht also für ein Dusch-WC im Gegensatz zu einem herkömmlichen WC?

  • Der Wasserstrahl führt im Gegensatz zum herkömmlichen Toilettenpapier nicht zu Entzündungen oder Hautreizungen.
  • Da Wasser antiallergen ist, ist es besonders für Allergiker zur Reinigung geeignet
  • Dusch-WCs sind für behindertengerechte Badezimmer eine gute Möglichkeit um bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit mehr Selbstständigkeit zu erlangen.
  • Die Durchblutung wird durch den sanften Wasserdruck des leicht schwingenden Duschkopfes angeregt und es können dadurch Beschwerden (wie Verstopfungen) gelindert werden.
  • Dusch-WCs bieten perfekte Hygiene im empfindlichen Analbereich und können so, bei schmerzsensiblen Erkrankungen wie Hämorrhoiden, für mehr Wohlgefühl sorgen.

Welche Anbieter von Dusch-WCs gibt es?

Bekannte Anbieter des Dusch-WCs sind z.B. Geberit und Villeroy & Boch. Dabei bietet die Produktpalette von Geberit Aqua Clean und Viclean von Villeroy & Boch für jedes Bedürfnis das passende Produkt. Das Spektrum reicht vom WC-Aufsatz bis zur Komfortanlage.