Kühlung ohne Zug – Die Klimadecke

Im Sommer lässt sich die Hitze im Innenraum meist noch schwerer Aushalten, als draußen. Wenn im Zimmer die Hitze steht und auch das Lüften nichts mehr bringt, dann heißt es Ventilator oder Klimaanlage an. Während der Ventilator nur einen eingeschränkten Aktionsradius hat, klagen immer wieder Menschen über Verkühlung, sowie Kopf- und Halsschmerzen, die sich auf die Klimaanlage zurückführen lassen. Klimadecken versprechen Abhilfe. Wir haben uns Funktionsweise und Wirkung von Klimadecken, genauer angesehen.


Kühlung ohne Zug – Die Klimadecke

Klimadecken sind eine Kombination aus Kühl- und Heizdecke. Sie sorgen für das richtige Wohlfühlklima, heizen im Winter und kühlen im Sommer. Doch worin unterscheidet sich die Deckenkühlung von der Klimaanlage und vom Deckenventilator?

Klimadecken bestehen aus Rohrregistern, durch die heißes oder kaltes Wasser fließt. Die Rohrregister werden entweder in die Betondecke eingegossen oder als Module an der Decke montiert. In Form von Modulen kann die Klimadecke auch nach baulicher Fertigstellung oder im Zuge einer Sanierung eingebaut werden. Manche Modelle bieten die Möglichkeit, Deckenelemente separat anzusteuern.

Die Funktionsweise der Kühldecke ist einfach und effizient. Die warme Luft steigt nach oben. Die Kühldecke nimmt die Wärme auf und transportiert sie mit dem Kühlwasser ab. Die so gekühlte Luft sinkt wiederum ab und die Luft beginnt im Raum zu zirkulieren. Eine angenehm kühle Atmosphäre entsteht – ganz ohne Zugluft. Diese sogenannte Flächenkühlung gilt daher auch als gesunde Kühlung – im Gegensatz zur Klimaanlage.

Vorteile von Deckenkühlung mittels Klimadecke:

  • Kühlung ohne Zug
  • Geräuschlos
  • Niedrige Energiekosten
  • Umweltfreundlich und energiesparend
  • Großflächige Kühlung von Decken und Wänden
  • Schallschutz

Funktionen einer Klimadecke:

  • Stille, sanfte Kühlung – optional kann auch geheizt werden
  • Ideal für gesunde, hygienische Kühlung: kein Luftzug, keine Verteilung von Bakterien oder Mikroorganismen
  • Umweltfreundlich und energiesparend
  • Beste Einsatzmöglichkeiten bei solarer Kühlung