Bad 2020 - Erfrischender Blick in die Zukunft

Doch wie kann man Kunden in Zukunft mit neuen Designs und Ideen beeindrucken und wie setzt man diese ansprechend um? Eine interessante Projektstudie, die vom Unternehmen Geberit in Auftrag gegeben wurde, befasste sich mit diesen Themen.


  • Das Badezimmer 1980: platzsparend, klein, funktional und minimalistisch.
  • Das Bad der Zukunft: Eine Wohlfühloase, welche Wellness, Gesundheit und moderne Technologien in Einklang bringt, um Sinne positiv und individuell anzusprechen.

Der Mensch steht wieder im Zentrum des Planens und Bauens. Sinnliches Erleben ist bei der Körperpflege und bei gesundheitlichen Behandlungen ein wichtiges Element.



Neben neuem Interior verfügt das Bad der Zukunft über eine eigene Waschzone mit großen Spiegelflächen, sektoralem Licht, zuschaltbarem Tageslicht und ausreichend verfügbaren Stauräumen. Der Studie zufolge soll es in Zukunft im Bad sogar eine Gymnastikzone für Yogaübungen und Stretching geben. Work-out und Wellnesszone stellen hierbei keinen Widerspruch dar. Interaktive Panels, um neue Medien zu steuern, ergänzen das Badezimmer der Zukunft. Die moderne Technik dient dabei vor allem der Gesundheit. Moderne Flatscreens, welche die Ausübung von Trainingsprogrammen und Fitness-Coachings ermöglichen, unterstützen diesen Aspekt. Eine einfache Bedienung und die regelmäßige Kontrolle, unterstützen die eigene Fitness.



Damit steht dem Bad eine Wandlung vom traditionellen Waschraum zum topmodernen Entspannungs- und Erholungsbereich bevor. Das Badezimmer der Zukunft, eine Investition, die sich zunehmends lohnt.


Bilder: Geberit, archidea